Ehm Welk- und Heimatmuseum Angermünde (momentan geschlossen)

Machen Sie in Angermünde Bekanntschaft mit dem Schriftsteller und Humanisten Ehm Welk, mit der Landschaft und den Menschen seiner Heimat, der Uckermark. Die vor mehr als siebzig Jahren erschienenen Kummerow-Romane begeistern unverändert Jung und Alt. „Nachtwächter Bärensprung“ führt von Biesenbrow, Geburtsort Ehm Welks, nach Angermünde.
Von der Zeit um 1900 bis zur Vorgeschichte wird Bedeutsames gezeigt.

Besichtigung des Ehm Welk- und Heimatmuseums
Wer sich näher mit dem Leben und Wirken des in Biesenbrow geborenen Schriftstellers Ehm Welk und der Stadtgeschichte Angermündes befassen will, fand hierzu im Angermünder Ehm Welk- und Heimatmuseum Gelegenheit.
Doch mit den Vorbereitungen für den Umzug an einen neuen Museumsstandort im Stadtzentrum und den Umstrukturierungen der Museumssammlung musste die Dauerausstellung für den regulären Besucherverkehr geschlossen werden.

Besichtigung der Ausstellung in Partnereinrichtungen
Für die fehlenden Öffnungszeiten entschädigt des Angermünder Museum seine Besucher: Ausstellungstafeln im Café Schmidt (Markt 21, 16278 Angermünde) und im Flair-Hotel Weiss*** (Puschkinallee 11, 16278 Angermünde) geben einen kleinen Überblick zum Leben und Wirken Ehm Welks sowie zu ausgewählten Bereichen der Stadtgeschichte.

Während im Café Schmidt auf die Geschichte des Marktplatzes und die Verbindung dieses Platzes mit der Episode der "Völkerwanderung" der "Heiden von Kummerow" eingegangen wird, steht im Flair-Hotel Weiss*** die Verbindung des fiktiven Ortes "Kummerow" mit dem realen Biesenbrow im Blickpunkt. Des Weiteren wird hier auf die Feldsteine eingegangen, die das traditionelle Bauwesen der Region entscheidend geprägt haben. Auch das Blättern in einigen Werken des Schriftstellers ist an beiden Standorten möglich...

Ehm Welk- und Heimatmuseum
Puschkinallee 10
16278 Angermünde
Tel: 03331/ 33 381
museum@angermuende.de
www.museumangermuende.de