Biber-Tour

Vom historischen Stadtkern Angermünde rund um den Wolletzsee. Am Ufer des Sees haben Kormorane eine Schlafkolonie und der Fischreiher hat hier sein Revier. Wie gespitzte Bleistifte liegen Bäume gefällt nahe dem Wasser. Der Biber holt sich das Geäst für seine Burgen, die besonders gut am Ufer der Welse oder an den Teichen im NABU-Informationszentrum Blumberger Mühle zu entdecken sind. 

Wegstrecke: 
ca. 19 km

Wegbeschaffenheit:
Asphaltierte Radwege, wenig befahrene Ortverbindungsstraßen, ca. 2 km Plattenwege bzw. Kopfsteinpflaster mit Sommerweg-Randstreifen

Unterwegs:
NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle mit Spielplatz, Grumsiner Brennerei, Altkünkendorf, Informationspunkt Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin, Erlebniszentrum Hemme-Milch, Straußenfarm Angermünde

Einkehren:
Gut Kerkow - Kaffee und Kuchen im Hofladen, Restaurant "Zum grünen Wunder" im NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle, "KaffeeKonsum" in Wolletz, Kaffee, Kuchen und Eis im Milchladen Hemme-Milch in Schmargendorf

Knotenpunkte:
11/7/8/6/5/4/3/11

Noch in einen anderen See springen? Dann über Herzsprung zum Parsteiner See und dann zurück.

Knotenpunkte:
11/7/8/6/5/4/3/2/1/11

 

 

Tourenbeschreibung:
Start ist am Bahnhof Angermünde stadteinwärts Richtung Kreisverkehr. Am Friedenspark links in die Gasse mit der Kennzeichnung Uckermärkischer Radrundweg folgen. Ab der Seeuferpromenade auf dem Radweg über Kerkow zum NABU-Informationszentrum Blumberger Mühle radeln. Ein erster Stopp lohnt sich.

Die Ausstellung informiert über die Naturbesonderheiten des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin. Bei einem Rundgang im Außengelände sind die Spuren des Bibers, sich sonnende Sumpfschildkröten und zahlreiche Vogelarten zu entdecken. Ein großartiges Erlebnis für die ganze Familie.

Vorbei an Weiden mit Angus-Rindern vom Gut Kerkow und den Fischteichen geht es nach Wolletz. Kurz vor dem Ortsausgang führt links ein Pfad zur Uferpromenade mit Seeeinstiegen. Badezeit!

Weiter geht es nach Altkünkendorf zum Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin. Als einer der schönsten Wälder weltweit wurde ein Teil des Grumsin 2011 Bestandteil des UNESCO-Weltnaturerbes Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands. Im Ort informiert eine kleine Ausstellung über die biologische Vielfalt des Waldes. In Altkünkendorf befindet sich auch die Grumsiner Brennerei. Hier werden edle Brände aus heimischen Getreide und Früchten hergestellt. 

Von Altkünkendorf geht es auf der Ortsverbindungsstraße durch die sanft hügelige Landschaft, über Zuchenberg an Pferdekoppeln und Kuhweiden vorbei nach Schmargendorf. Direkt neben dem Molkereibetrieb steht das neu erbaute Erlebniszentrum Hemme-Milch mit Milchladen und Hof-Café. Wer mehr erfahren möchte über die Herstellung von Milcherzeugnissen oder sich von der Tour stärken möchte, sollte hier rasten. In Schmargendorf links nach Angermünde radeln. Nächste Kreuzung rechts und wenige Meter weiter, an der Kreuzung gegenüber der Tankstelle links auf den Radweg einbiegen. Vorbei am Tierpark führt der Weg zum Bahnhof und in die Altstadt. 

Tour herunterladen als: KML
Zurück