Etappe 1 − Von Szczecin/Stettin nach Siadło Dolne

 

10-12 km

Start: Szczecin

Ziel: Siadło Dolne

 

Je nachdem, wieviel Zeit Sie für den Auftakt in der facettenreichen polnischen Metropole Szczecin geplant haben, können Sie eintauchen in die bewegte Geschichte der einstigen Hansestadt oder Ihrem bevorstehenden Pilgerweg eine einzigartige Reise entlang des Pommerschen Jakobsweges mit dem Schiff auf der Oder und dem Dąbiesee (Dammscher See) voranstellen.

Die zweistündige Kreuzfahrt der historischen Reise entlang des Jakobusweges, die einst mit dem Boot auf dem Dąbiesee stattfand, wird auf Englisch oder mit einer Übersetzung ins Deutsche angeboten.

 

Alles fast im Stadtzentrum und trotzdem umgeben von wilder Natur

In der Jakobuskathedrale in der Altstadt finden Sie zur inneren Ruhe und stimmen sich auf die beginnende Pilgerwanderung ein.

Der schnellste Weg nach Siadło Dolne ist die Fahrt mit dem Bus Nr. 70 ab dem Hauptbahnhof Stettin (Szczecin Główny), der zweitschnellste der fast direkte Fußweg aus der Stadt hinaus. Da es beim Pilgern aber nicht um Schnelligkeit geht, empfehlen wir den längeren und damit interessanteren Weg: Er führt über das Berliner Tor und passiert direkt den Zentralfriedhof, den drittgrößten Friedhof Europas.

Diese Etappe könnte kaum kontrastreicher sein: Sie startet in der historischen Altstadt, passiert historische Gebäude und Plätze, durchquert moderne Wohnquartiere der Nachkriegszeit sowie Gewerbe- und Industrielandschaften. Ab Ustowo wird es schon ländlich. Noch einmal müssen Sie eine große Verkehrsstraße überqueren, bevor sich vor einem die freie Landschaft Westpommerns öffnet.

 

Spirituelle Orte: Jakobuskathedrale, St. Johanneskirche (Europäische Route der Backstein-Gotik), Zentralfriedhof (Cmentarz Centralny)

 

Übernachtung Stettin: Dom Pielgrzyma „Totus Tuus” (Pilgerherberge), ul. Rydla 63, Szczecin, Tel. +48 91 462 67 55; Hostel „CUMA” Schronisko Młodzieżowe, ul. Monte Cassino 19A, Szczecin, Tel. +48 91 422 47 61, www.ptsm.home.pl

 

Übernachtung Siadło Dolne: Agroturystyka Najderowka (https://agroturystyka-najderowka.business.site; in der Hauptsaison mindestens 10 Tage vorher reservieren)

 

Essen und Trinken Stettin: Jarmark Jakubowy (kleiner Laden mit traditionellen Produkten, direkt neben der Jakobskathedrale, Tel. +48 503 891 150); Pasztecik (ein traditionelles Lokal mit unterschiedlichen Teigtaschengerichten; ul. Wyszyńskiego, ca. 250 m von der Kathedrale entfernt); für unterwegs: ein Lunch-Paket

 

Tipps:
Thematischer Stadtspaziergang „Altbauliebe einer Stettinerin“ mit Monika Szymanik; „Stettin in der kommunistischen Ära“ (Stadtführung mit Museum) mit Justyna Machnik bzw. Katarzyna Jackowska;
Spaziergang durch Stettin auf den Spuren ehemaliger Pilgernder und der gotischen-religiösen Architektur mit Małgorzata Duda und Tomasz Duda, Flusskreuzfahrt www.dudowie.pl

Zurück