Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Südwestlich vom historischen Stadtkern Angermünde befindet sich das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Die hier vorherrschende sanft hügelige Landschaft ist gezeichnet von den Gletschern der letzten Eiszeit vor 10.000 bis 15.000 Jahren. Ausgedehnte Wälder und eine weite Offenlandschaft durchzogen von zahlreichen Seen, Söllen und Fließen bieten einen einzigartigen Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten. Die Schorfheide ist bekannt für Ihren Wildreichtum und seit Jahrhunderten ein beliebtes Jagdgebiet. In der natürlichen Struktur der Wälder brühten Schwarzstorch, See- und  Fischadler. Im Frühjahr, wenn der Schnee die Schorfheide verlässt, sind die Rufe der Wildgänse und Kranich weit über das Land zu hören und man kann die Vögel in der Feldmark entdecken. Das NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle ist ein idealer Ort um an den Fischteichen und im Freigelände Tiere zu beobachten, ihre Spuren zu entdecken oder in der Ausstellung Wissenswertes über das Schutzgebiet zu erfahren. Zum Radfahren und Wandern gibt es in der Schorfheide unzählige Möglichkeiten. Der Uckermärkische Radrundweg und der Märkische Landweg führen durch das Gebiet. Im  Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin wird auf nachhaltiges und naturverträgliches Wirtschaften wertgelegt. So existiert neben den streng geschützten Naturgebieten an vielen Orten eine nachhaltige Landwirtschaft mit biologisch und ökologisch wirtschaftenden Landwirtschaftsbetrieben.
Hofläden und Bauernmärkte bieten regionale Produkte an.

Zurück