Dreiklang Natur - Wald

Bild: Als Journalist und Schriftsteller ist der studierte Forstwirt Roland Schulz in der Natur zu Hause. Seine Liebe gehört dem UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin, seinen Geschichten und der unglaublich vielfältigen Sprache der Wälder.

 

Wanderung „Die Sprache der Bäume im Weltnaturerbe Grumsin“

(Jeden Mittwoch)

 

Eine Wandertour zur „Sprache der Bäume“? Es ist unglaublich, auf welchen Wegen die grünen Riesen untereinander, mit Pilzen und Tieren, vielleicht sogar mit uns Menschen kommunizieren. Erst seit wenigen Jahren sprechen Forscher Bäumen Sinne wie Hören, Sehen, Riechen, Fühlen zu. Sie beschreiben Wald als komplex verwobenes Gesellschaftssystem, in dem Konkurrenz und noch mehr Gemeinsinn herrschen. Es gibt wenige Wälder, an denen wir diese Fähigkeiten der Bäume intensiver erleben als im UNESCO-Weltnaturerbe Grumsin.

 

Diese Tour verspricht Ihnen ein besonders intensives Walderlebnis. Tauchen Sie ein in den Grumsin und lauschen Sie den alten Bäumen und deren Geschichten. Roland Schulz, ein ausgewiesener Kenner des geschichtsträchtigen Buchenwaldes, nimmt Sie mit auf eine ungewöhnliche Tour und verrät ihnen die Geheimnisse der Waldbewohner. Die Tour ist geeignet für moderat geländegängige Waldliebhaber.

 

Teilnehmer: 5 bis 8 Teilnehmer.

 

Dauer: rund 4,5 Stunden

 

Strecke: 10 Kilometer

 

Start: 10.35 Uhr am Bahnhofsvorplatz Angermünde, WelterbeBus - Linie 496.

 

Picknick: Lunchpaket mit regionalen ökozertifizierten Produkten, gerne vegetarisch, für 10.- € auf Vorbestellung.

 

Im Anschluss Besuch der Grumsiner Brennerei - Hofladen möglich.
 

Begrüßung & Tourenbegleiter: Roland Schulz

Zurück